Profil

Elisabeth Klempnauer Seminarleitung und Einzelberatung: Kreatives und biografisches Schreiben, Green Writing, Poesie- und Bibliotherapie; Lehrerin für meditatives Naturerleben, Green Meditation; Lehrbeauftragte an der Europäischen Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Naturtherapie und Kreativitätsförderung (EAG). Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Poesie-und Bibliotherapie – DGPB e.V.; Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Naturtherapie, Waldtherapie, Waldmedizin und Green Care – DGN e.V.

Die Freude an Büchern ließ mich zunächst den Beruf der Bibliothekarin wählen. Mein Interesse für die Arbeit mit Menschen führte mich zum Studium der Pädagogik, zur Themenzentrierten Interaktion, später zur Weiterbildung in Kreativem und Biographischem Schreiben als Integrativer Ansatz bei der EAG.

Von Kindheit an war ich mit viel Freude am spielerischen Entdecken in der Natur unterwegs. Als Erwachsene fand ich auf meinen Wegen durch die Landschaft Entspannung, Heiterkeit, Weitung und oftmals neue Perspektiven. Ich staunte über die Wirksamkeit der Ressource Natur und fing an, Erlebtes aufzuschreiben. Mein forschendes Interesse für diese offensichtlich wirksamen Zusammenhänge wurde geweckt. Ich suchte nach Tiefung meiner naturmeditativen Praxis ebenso wie nach theoretischer Fundierung. So qualifizierte ich mich als Lehrerin für meditatives Naturerleben/Green Meditation bei der EAG. Die Verbindung von Kreativem Schreiben und Naturmeditation habe ich Green Writing genannt und im Rahmen meiner Abschlussarbeit als Methode im Integrativen Ansatz beschrieben. Mit großer Freude gebe ich meine Erfahrungen weiter.

Kreatives Schreiben als erlebnisorientiertes Schreiben basiert auf der heilsamen Kraft der gestalteten Sprache und steht damit in einer langen Tradition, deren Anfänge in der Antike liegen. Hier steht der Mensch mit seinem Potenzial, seinen Sinnes- und Ausdrucksvermögen sowie seiner Suche nach Sinn und Gestaltung im Mittelpunkt. Sprachgestaltung ist Lebensgestaltung.

Biografisches Schreiben ist kreatives Erschließen von Lebenslandschaften. Vom Leben zum Text zum Leben ist meine Formel für das Erarbeiten der eigenen Biografie. Zurückblicken, sich am Lebenstext freuen, ihn bewahren oder weitergeben und nach vorne leben.

Meditatives Naturerleben beginnt bei der Wahrnehmung mit allen Sinnen, ist also zunächst fokussierend nach außen gerichtet. Achtsames Wahrnehmen kann auf besondere Weise erfrischen und beleben, zu Ruhe und Freude, Sinnfülle, Verbundenheit und naturbewusstem Leben und Handeln führen.

Green Writing ist eine Kombination von kreativem Schreiben und meditativem Naturerleben. Naturerfahrungen bereichern das kreative, biographische, meditative und Outdoors-Schreiben. Schreibendes Gestalten wiederum intensiviert das meditative Erleben von Natur. 

Der Mensch / ein Gewächs / im Aroma der Sprache / Silben verzweigt / mit dem Sonnensystem / mit der irdischen Landschaft / mit dem Wortschatz / im Atem der / inspirierenden Luft  –  Rose Ausländer “Sommerlandschaft”