Gedicht des Monats

 

Ich an mich

Stürmt es kühl aus fernen Himmeln

schließ ich nicht das Fenster zu

will im Innern nicht verschimmeln

will den Sturm, will keine Ruh.

„Innen sein“ heißt nicht Verschließen

„Äußern“ heißt nicht Ausverkauf.

Stille ist ein stetes Fließen

jeder Stern nimmt seinen Lauf.

Willst du nur die Nähe sehen

tötest deine Sehnsucht ab –

kannst nichts Ärgers begehren

schaufelst deiner Seele Grab.

Lass die Ängste dich berühren

auch die Zweifel, auch die Nacht –

nicht zur Blindheit dich verführen

weil der Aus-blick Mühe macht!

Erika Pluhar

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.