Gedicht des Monats

Heute

Jede Gegenwart hat ihre Verächter. Sie wird entweder unter dem Aspekt einer vergangenen Heldenzeit oder einer künftig glänzenden Endzeit gesehen.
Nichts ist reaktionärer als die Missachtung des Tages, an dem man lebt. Es lässt sich viel gegen ihn sagen; aber die Perspektiven vom schöneren Einst und schöneren Morgen verzeichnen die Gegenwart, beleidigen sie, ersticken sie.

Ludwig Marcuse (1894-1971)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.