Gedicht des Monats

 

Das Lied vom Lachen

Da geht ein Regentag übers Land

tränkt den Alltag wie einen Schwamm

erst willst du mit dem Kopf durch diese graue Wand

und dann erträgst du doch geduldig wie ein Lamm

bis das Lachen sich regt

ein Lachen sich regt

einfach so – einfach so –

 

Da steht ein runder Mond überm Gras

sieht zwei sich haltend wie einen Schwur

doch auch aus diesem Halten wird zuletzt nur Haß

die Herzen gehen langsam in Klausur

bis das Lachen sich regt

ein Lachen sich regt

einfach so – einfach so –

 

Da fallen Stunden lautlos aus der Zeit

wehn wie welke Blätter von uns fort

die Haut wird mürbe wie ein viel zu altes Kleid

der Mund wird schweigsam, die Sprache verdorrt

bis das Lachen sich regt

ein Lachen sich regt

einfach so – einfach so –

 

Vergeßt mir die Freude nicht

dieses tapfre Kraut

auf der Wüste unsrer Not.

Erika Pluhar

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.